Bild: I.D.
V.l. Peter Spuhler, Verwaltungsratspräsident der Stadler Rail AG, Khanim Hanum Ibrahimova, Botschafterin von Aserbaidschan, Regierungsrätin Cornelia Komposch und Regierungspräsident Jakob Stark pflanzen im Botanischen Garten Frauenfeld einen Baum.
1/1 Bild: I.D. V.l. Peter Spuhler, Verwaltungsratspräsident der Stadler Rail AG, Khanim Hanum Ibrahimova, Botschafterin von Aserbaidschan, Regierungsrätin Cornelia Komposch und Regierungspräsident Jakob Stark pflanzen im Botanischen Garten Frauenfeld einen Baum.
07.11.2019 11:01

Baumpflanzung mit der aserbaidschanischen Botschafterin

Die aserbaidschanische Botschafterin Khanim Hanum Ibrahimova ist heute Mittwoch zusammen mit einer fünfköpfigen Delegation zu einem kurzen Besuch nach Frauenfeld gereist.

Frauenfeld Zusammen mit Regierungspräsident Jakob Stark, Regierungsrätin Cornelia Komposch und dem Verwaltungsratspräsidenten der Stadler Rail AG, Peter Spuhler, hat die aserbaidschanische Botschafterin Khanim Hanum Ibrahimova im Botanischen Garten in Frauenfeld einen Baum gepflanzt.

Mit der symbolischen Geste der Baumpflanzung sollen besonders die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen dem Kanton Thurgau und der Republik Aserbaidschan gestärkt werden. Dies vor dem Hintergrund, dass die Schweiz bereits heute das Land mit den viertmeisten Direktinvestitionen in Aserbaidschan ist. Einen wichtigen Anteil an diesen Direktinvestitionen hat mit der Stadler Rail AG ein auch Thurgauer Unternehmen. Beim gepflanzten Baum handelt es sich um eine Linde. Diese ergänzt den bisherigen Baumbestand im Garten optimal und dient überdies der Biodiversität, so dass ihre Pflanzung nebst einer symbolischen auch eine praktische Bedeutung hat.

I.D.