Wer macht das Bänkli für Eschenz? js
1/1 Wer macht das Bänkli für Eschenz? js
14.11.2019 08:00

Eine Bank, die zur Gemeinde passt

Die Regio+ Untersee und Rhein, ein Zusammenschluss der Gemeinden am Untersee, plant einen Bänkliweg. Wer die Bank in Eschenz gestalten darf, wird mit einem Wettbewerb entschieden.

Eschenz Der Bänkliweg soll von Diessenhofen bis Gottlieben entlang dem Untersee und Rhein führen. Jede Gemeinde konzipiert dafür ein Bänkli an dem für sie schönsten Aussichtspunkt. In Eschenz wird das neue Bänkli oberhalb des Sangis platziert, wie im «Eschenzer Leu» zu lesen. Das Gemeinschaftsprojekt soll ein weiteres Angebot für sportbegeisterte, bewegungsfreudige und die Landschaft schätzenden Einwohner und Gäste der Region sein. Auch Thurgau Tourismus ist dabei.

Ideen gesucht

Jedes Bänkli soll etwas besonderes sein und sich von einer herkömmlichen Sitzgelegenheit abheben. Deshalb hat der Gemeinderat einen Wettbewerb lanciert. Mitmachen können Privatpersonen, Schulen oder Unternehmen, die in Eschenz ansässig sind. Wichtig ist dem Gemeinderat, dass das Bänkli belastbar ist und jeder Witterung standhält. Und dass es zur Gemeinde passt. Dabei ist es egal, ob es geschichtlich, touristisch oder landschaftlich mit Eschenz verbunden ist. Die Kosten für das Bänkli dürfen maximal 4'000 Franken betragen. Vorschläge können in Form einer Skizze, einer Zeichnung oder als Modell eingereicht werden und müssen eine Beschreibung von Grösse und den geplanten Materialien enthalten.

Die beste Bänkli-Idee

Wer einen Vorschlag hat, kann diesen an die Gemeindeverwaltung, Hauptstrasse 88 in Eschenz einreichen und zwar bis zum 31. Januar 2020. Zuständig ist der Gemeinderat Dominik Spycher.

red