Aji de gallina, ein typisch peruanisches Pouletgericht. z.V.g.
1/1 Aji de gallina, ein typisch peruanisches Pouletgericht. z.V.g.
07.11.2019 06:00

Peruanische Küche in der Ostschweiz

Eine kulinarische Neuentdeckung erwartet die Ostschweizer: Am 15. November eröffnet in Eschikofen das Restaurant Miski Takiy Peru. Es lädt dazu ein, die Vielfalt der peruanischen Küche kennenzulernen.

Im Jahr 2019 wurde Peru das achte Jahr in Folge als «Beste gastronomische Destination Südamerikas» mit dem «World Travel Award» ausgezeichnet. Der Award wird vom Wall Street Journal auch als «Oscar des Tourismus» bezeichnet. In der Schweiz ist die peruanische Küche noch weitgehend unbekannt. Nun kommt die kulinarische Überraschungsküche aus Südamerika erstmals auch in die Ostschweiz. Gastgeber des Restaurants & Pisco-Bar Miski Takiy Peru sind die gebürtigen Peruaner Rodolfo Facundo Neyra und Willy Alarcón. Alle ihre Gerichte haben den Ursprung in Peru. Von der Pazifikküste über den Amazonas-Dschungel bis zum Andenhochland – die peruanische Landschaft ist vielfältig und ebenso ist auch die Küche des Landes geprägt von unterschiedlichen Zutaten und Zubereitungsarten. Zu den Pisco-Cocktails gibt es Ceviche, Aji de gallina, Anticuchos, um nur einige Gerichte zu nennen, die es zu entdecken gilt. Begleitet wird die lukullische Reise von Andenmelodien und Boleromusik. Ein Besuch bei Miski Takiy Peru führt die Gäste direkt ins Herz der peruanischen Inkakultur.

Eröffnung

Das Restaurant feiert am 15. und 16. November Eröffnung. Ab 17 Uhr gibt es jeweils einen Willkommensapéro, danach Buffet à Diskretion. Öffnungszeiten ab 20. November jeweils Mittwoch bis Sonntag von 11 bis 14 und 17 bis 23 Uhr.

pd

Restaurant & Pisco Bar MISKI TAKIY PERU

Hauptstrasse 19

8553 Eschikofen

071 558 23 30, 076 801 25 89