Wer gewinnt in diesem Jahr?
1/1 Wer gewinnt in diesem Jahr?
14.11.2019 09:00

Wer macht das Rennen?

Auch in diesem Jahr kämpfen sechs Firmen um den Tourismuspreis 2019. Die Bevölkerung kann online für ihren Favoriten voten.

Region Mit dem Preis würdigt Thurgau Tourismus jährlich einen touristischen Leistungsträger für ein neues touristisches Angebot im Sinne der Strategie der Destination Thurgau Bodensee und die damit verbundene vorbildliche unternehmerische Leistung. Nominiert sind in diesem Jahr das Gasthaus Schupfen in Diessenhofen, der Hof-Tschannen in Illighausen und die Kartause Ittingen. Ebenso kämpfen die Schifffahrtsgesellschaft Untersee und Rhein, der Weinweg Weinfelden und das Schweizer Mosterei- und Brennereimuseum MoMö in Arbon und dem begehrten Titel. Das Gasthaus Schupfen erhielt in diesem Jahr bereits den Swiss Location Award als beste Event- und Partylocation. Die Kartause, auch als Kraftort im Thurgau bekannt, durfte sich ebenfalls schon über einen Preis freuen. Dieses Jahr erhielt sie den ICOMOS Schweizer Spezialpreis «Das historische Hotel des Jahres». Für den Hof-Tschannen spricht vor allem die stete Weiterentwicklung des Übernachtungsangebots sowie die Online-Buchbarkeit. Die URh glänzt mit neuen Angeboten, elf an der Zahl wurden in den letzten zwei Jahren realisiert. Das MoMö hat sich in den letzten Jahren vom «einfachen» Museum zu einem wahren Begegnungsort gemausert und kommt deshalb für den Preis infrage. Last but not least ist noch der Weinweg in Weinfelden nominiert. Vor allem, weil er sein Angebot stets vergrössert. Wer gewinnt, entscheidet die Fachjury dieses Jahr zusammen mit der Bevölkerung. Auf der Homepage www.thurgau-bodensee.ch kann jeder für seinen Favoriten voten. Stimmen könne noch bis zum 31. Dezember abgegeben werden. 2018 durfte sich der Campingplatz in Wagenhausen über die Auszeichnung freuen. Online finden Sie kurze Vorstellungsvideos der Betriebe sowie weitere Infos zum Preis.

js