Allgemeine Lage

Am Donnerstag und bis übers Wochenende stellt sich mit einem Hoch über Spanien eine neue sowie längere Hitzewelle ein. Erst am Sonntagabend wird es unbeständiger und in den Südalpen lokal gewitterhaft. Ein zweiter Kaltlufteinbruch ist vorderhand aber nicht in Sicht.


Heute

Der Donnerstag wird nach Auflösung von Nebelfeldern und Wolkenresten im Mittelland aus der Nacht sehr sonnig und wieder überall trocken. Es ziehen tagsüber hohe Wolken von West nach Ost durch und nachmittags entwickeln sich über den östlichen und südlichen Alpen Quellwolken. Die Temperaturen steigen bei abgeschwächter Bise auf wärmere 26 (Glarus) bis 29 (Basel), im Süden auf heisse 32 (Brig VS).

Die Nacht auf Freitag verläuft vor allem in der Nordschweiz oft sternenklar. In den Zentralalpen, sowie im Süden und Graubünden halten sich ein paar tiefere Wolkenfelder, es bleibt aber auch hier durchgehend trocken. Die Temperaturen sinken auf nicht mehr ganz so kühle 15 (Oberwil, BL) bis 11 (Bächli, SG) Grad, im föhnigen Süden auf 19 (Lugano, TI) bis 15 (Grono, GR) Grad.


Aussichten

Am Freitag ist es erneut sehr sonnig und meist trocken mit Quellwolken, die meisten vom östlichen Alpenvorland über das Bündernland bis ins Tessin. Lokale Platzregen bleiben aber die Ausnahme und beschränken sich auf das Engadin. Die Temperaturen steigen beidseits der Alpen auf hochsommerliche Temperaturen bei 27 (Weisstannen SG) bis 33 (Basel, Fiesch VS, Bellinzina TI) Grad.

Übers Wochenende hält das schöne Hochsommerwetter an. In den Südalpen sind ab Sonntagnachmittag von den Bergen her lokale Wärmegewitter möglich, sonst bleibt es trocken. Die Temperaturen steigen auf noch etwas heissere 27 bis 35 Grad, im Engadin auf angenehmere 20 bis 27 Grad.

Auch Anfang der nächsten Woche steht weiterhin unter Hochdruckeinfluss. Jedoch gibt es in der zunehmend schwül-warmen Luft mehr Quellwolken und die Gefahr für Platzregen und Gewitter über den Bergen steigt an. Es bleibt hochsommerlich warm, in den tieferen Lagen heiss.


Bergwetter

Donnerstag erneut sehr sonnig und überall trocken. Nachmittags über östlichen und südlichen Alpen harmlose Quellwolken.

Noch wärmer als gestern:

Mittagstemperaturen:
1500m 18°C
2000m 15°C
2500m 11°C
3000m 8°C
3500m 5°C

Oft sternenklare Donnerstagnacht, nur in Südalpen und Graubünden bewölkter.
Auch Freitag stabiles, sonniges Bergwetter mit harmlosen Quellwolken in Graubünden, den Südalpen und östlichen Voralpen. Gegen Abend mögliche Platzregen in Graubünden. Übers Wochenende meist sonnig, hochsommerlich warm und nur über den Südalpen und Graubünden nachmittags lokale Wärmegewitter. Die Nullgradgrenze steigt über den Alpen auf 4500m. Nächste Woche weiter Hochsommerwetter, bis Wochenmitte dann zunehmend gewitterhaft.